Mazda 3 Typ. BL

Nach mehr als 1,5 Millionen produzierten Fahrzeugen des Vorgängermodells wurde die zweite Generation des Mazda3 Ende November 2008 auf der Los Angeles Auto Show zunächst als viertüriges Stufenheckmodell vorgestellt. Die fünftürige Schrägheckversion folgte auf der Bologna Motor Show Anfang Dezember 2008. Beide Varianten werden seit April 2009 mit teilweise neuen Motoren und einem überarbeiteten Design verkauft.

Die Optik lehnt sich an den Mazda 6 GH an, ohne dabei die Grundform der ersten Baureihe des Mazda3 zu verlieren. Bei gleichbleibendem Radstand von 2,64 Metern werden die Abmessungen nur geringfügig wachsen. Die wesentlichen Unterschiede zur ersten Generation liegen in den neuen Lichtkanten auf der Motorhaube, im Seitenschwellerbereich und dem Kofferraumdeckel, dem nun einteiligen und tieferliegenden Kühlergrill im Stil des 2009er Mazda RX-8 sowie den größer und dreidimensionaler gestalteten Leuchten an Front und Heck. Weitere Merkmale des neuen Mazda3 sind die ausgestellten vorderen Radhäuser und die Spoilerkante am Heck beim Viertürer.

Für Amerika gibt es weiterhin zwei Ottomotorisierungen: zum Einen den 2,0-l-Vierzylinder mit 110 kW (150 PS) und zum Anderen einen neuen 2,5-l-Motor, der den bisherigen 2,3-l-Vierzylinder ablöst. Letzterer stammt aus dem Mazda6, leistet 125 kW (170 PS) und ist mit einem Doppelauspuffendrohr ausgestattet. Für den europäischen Markt wird der 2,0-l-Ottomotor auf Direkteinspritzung DISI („Direct Injection Spark Ignition“) umgestellt und leistet weiterhin 110 kW (150 PS). Dadurch soll der Verbrauch um bis zu 20 % gesenkt und gleichzeitig die Leistung gesteigert werden. Weiterhin wurde eine neue Zündungsregelung sowie eine variable Ventilsteuerung und ein neuer Katalysator entwickelt.

Die höchste Ausstattungsvariante neben Sports-Line des Mazda3 stellt der Mazda 3 MPS (Mazda Performance Series) dar. In ihm arbeitet der vom Vorgänger bekannte 2,3 l Reihenvierzylinder, welcher 191 kW mit einem Drehmoment von 380 Nm leistet. Durch die Gewichtsoptimierung des Fahrzeuges hat sich der Kraftstoffverbrauch um ca. 8% verringert.

Nach mehr als 1,5 Millionen produzierten Fahrzeugen des Vorgängermodells wurde die zweite Generation des Mazda3 Ende November 2008 auf der Los Angeles Auto Show zunächst als viertüriges... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mazda 3 Typ. BL

Nach mehr als 1,5 Millionen produzierten Fahrzeugen des Vorgängermodells wurde die zweite Generation des Mazda3 Ende November 2008 auf der Los Angeles Auto Show zunächst als viertüriges Stufenheckmodell vorgestellt. Die fünftürige Schrägheckversion folgte auf der Bologna Motor Show Anfang Dezember 2008. Beide Varianten werden seit April 2009 mit teilweise neuen Motoren und einem überarbeiteten Design verkauft.

Die Optik lehnt sich an den Mazda 6 GH an, ohne dabei die Grundform der ersten Baureihe des Mazda3 zu verlieren. Bei gleichbleibendem Radstand von 2,64 Metern werden die Abmessungen nur geringfügig wachsen. Die wesentlichen Unterschiede zur ersten Generation liegen in den neuen Lichtkanten auf der Motorhaube, im Seitenschwellerbereich und dem Kofferraumdeckel, dem nun einteiligen und tieferliegenden Kühlergrill im Stil des 2009er Mazda RX-8 sowie den größer und dreidimensionaler gestalteten Leuchten an Front und Heck. Weitere Merkmale des neuen Mazda3 sind die ausgestellten vorderen Radhäuser und die Spoilerkante am Heck beim Viertürer.

Für Amerika gibt es weiterhin zwei Ottomotorisierungen: zum Einen den 2,0-l-Vierzylinder mit 110 kW (150 PS) und zum Anderen einen neuen 2,5-l-Motor, der den bisherigen 2,3-l-Vierzylinder ablöst. Letzterer stammt aus dem Mazda6, leistet 125 kW (170 PS) und ist mit einem Doppelauspuffendrohr ausgestattet. Für den europäischen Markt wird der 2,0-l-Ottomotor auf Direkteinspritzung DISI („Direct Injection Spark Ignition“) umgestellt und leistet weiterhin 110 kW (150 PS). Dadurch soll der Verbrauch um bis zu 20 % gesenkt und gleichzeitig die Leistung gesteigert werden. Weiterhin wurde eine neue Zündungsregelung sowie eine variable Ventilsteuerung und ein neuer Katalysator entwickelt.

Die höchste Ausstattungsvariante neben Sports-Line des Mazda3 stellt der Mazda 3 MPS (Mazda Performance Series) dar. In ihm arbeitet der vom Vorgänger bekannte 2,3 l Reihenvierzylinder, welcher 191 kW mit einem Drehmoment von 380 Nm leistet. Durch die Gewichtsoptimierung des Fahrzeuges hat sich der Kraftstoffverbrauch um ca. 8% verringert.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
NEU
NEU
Corksport Aluminium Stabihalter
Corksport Aluminium Stabihalter
125,31 € *
NEU
NEU
NEU
CORKSPORT Mazdaspeed 3 / Mazda 3 Big Brake Caliper Kit
CORKSPORT Mazdaspeed 3 / Mazda 3 Big Brake...
984,74 € *
NEU
Corksport Fog Light Kit
Corksport Fog Light Kit
69,80 € *
MME Aluminium Reifenventile
MME Aluminium Reifenventile
ab 15,90 € * 19,90 € *
Magnetische Ölablassschraube M14x1,5 passend für alle Mazda Modelle
Magnetische Ölablassschraube M14x1,5 passend...
5,90 € * 9,64 € *
1 von 5
Zuletzt angesehen